SPD-Quiz zum Höchstadter Einzelhandel: Die Gewinner stehen fest

21. Dezember 2013

„Testen Sie, wie gut Sie sich in Höchstadt auskennen, und vielleicht gewinnen Sie ja einen unserer attraktiven Preise“, stand auf dem Fragezettel, den der SPD-Ortsverein am letzten Tag des Weihnachtsmarktes verteilte. Aus den Dutzenden eingeworfenen Antworten wurden die drei Gewinner gezogen: Michael Baier, Wolfgang Finger und Ingeborg Wagner können ihre Gutscheine im Zigarrenhaus Riegler, in der Bücherstube und im Geschenkeladen Potpourri einlösen.

Die Idee zu diesem Quiz ging von unserer Bürgermeisterkandidatin Mechthild Glab aus:„In meinen Augen wird unser örtlicher Einzelhandel viel zu wenig als echter Trumpf für ein lebenswertes Höchstadt geschätzt“, sagte sie anlässlich der Übergabe der Preise in der Vereinsgaststätte des ASV. Tatsächlich waren doch einige falsch oder unvollständig beantwortete Bögen eingegangen. Umso mehr dankten Mechthild Glab und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Norbert Bechstein den drei Preisträgern, dass sie sich die Mühe gemacht hatten, ihren Weihnachtsmarktbummel mit einer Erkundung der Einzelhandelsgeschäfte zu verbinden.

Auf der Rückseite des Blattes war ein Plan der Innenstadt abgebildet, in den eine Route eingezeichnet war. Entlang dieser Linie sollten beispielsweise die Zahl der Bäckereien ermittelt werden oder auch die Namen dreier Geschäfte, in denen Unterhaltendes zu finden ist, eingetragen werden.

Auf positive Resonanz stieß die SPD-Aktion auch beim Höchstadter Einzelhandel selbst. Bürgermeisterkandidatin Glab berichtete von Gesprächen mit Einzelhändlern, in denen ihr Lob und Dank dafür gezollt wurde, „dass endlich mal was dafür getan wird, unsere örtlichen Einkaufsmöglichkeiten ins Bewusstsein der Leute zu rücken“ Sie versprach, auch für die Erstellung eines „vernünftigen und stimmigen Verkehrskonzepts für die Innenstadt“ das Gespräch mit den dort ansässigen Geschäftsleuten zu suchen. Glab und Bechstein gratulierten den drei Preisträgern und wünschten ihnen „ein glückliches Händchen“, wenn sie ihre Gutscheine etwa zum Kauf von Weihnachtsgeschenken einlösen.

Teilen