SPD Höchstadt

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

als älteste demokratische Partei Deutschlands war die SPD stets der Verwirklichung von Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität verpflichtet. Sie hat Freiheitsrechte und Demokratie erstritten, das Frauenwahlrecht erkämpft und sich jeder Diktatur widersetzt. Dieser Tradition verpflichtet wollen wir als Ortsverein zu einer Politik beitragen, welche die Menschen in unserem Lande in den Mittelpunkt stellt. Wir alle sind gefordert, Bildung, Gesundheit, Kultur, unser Rechtssystem, Sicherheit und vor allem unsere Umwelt nicht zur bloßen Ware werden zu lassen.

Die SPD-Höchstadt repräsentiert diese Werte und setzt sich dafür ein.

Gerne nehme ich auch Ihre persönlichen Anliegen entgegen. Bitte zögern Sie nicht, mich jederzeit zu kontaktieren, wenn Sie Probleme, Anregungen oder Wünsche haben.

Herzlich Ihr

Norbert Bechstein

Der Landesvorsitzende der BayernSPD, Florian Pronold, kommentiert den heute beginnenden, zweitägigen Parteitag der CSU in Nürnberg wie folgt:

mehr…

Mittelfränkische Verkehrskonferenz am 08.Dezember 2014 im DB-Museum Nürnberg

Eingeladen haben dazu: BayernSPD-Landtagsfraktion und SPD-Bundestagsfraktion Landesgruppe Bayern

Kommunalpolitiker und Vertreter von Wirtschaft,Handwerk,Tourismus oder Verbänden konnten direkt Kontakt u.a. zu den Vertretern von Bahn,Autobahn,Bundesfernstraßen und der Bundes- sowie Landespolitik aufnehmen.Auch die Bundestagsabgeordnete Martina Stamm-Fibich war unter den Politikern vertreten. Der Ortsvereinsvorsitzender der SPD-Eckental Rudolf Dollack und Franz Fantisch haben sich dazu angemeldet.

Nach der Begrüßung durch Helga Schmitt-Bussinger,MdL,wurden Grußworte vom Landrat Herbert Eckstein (Vizepräsident des Landkreistages) Dr. Thomas Jung, Oberbürgermeister der Stadt Fürth und Christian Vogel,Bürgermeister der Stadt Nürnberg,in Vertretung des Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly überbracht.

Impulsreferrate wurden von Martin Burkert,MdB und Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Bundestag – Klaus Dieter Josel, DB-Konzernbevollmächtigter für Bayern und Reinhard Pirner,Präsident der Autobahndirektion Nordbayern über die einzelnen Verkehrsprojekte vorgetragen. 2015 wird über den Bundesverkehrswegeplan befunden und damit entschieden,wo eine Bundesstraße erhalten oder welche Zugstrecke elektrifiziert wird. „2015 werden die Weichen für die Verkehrsprojekte bis 2030 gelegt“,erklärte der Bundestagsabgeordnete Martin Burkert. Der Bundesverkehrswegeplan ist die Basis für den Erhalt,die Entwicklung und den Ausbau der Bundesverkehrswege in Deutschland: Fernstraßen,Schienen und Wasserstraßen Es ist jedoch kein Finanzierungsplan.

Zahlreiche Infrastrukturprojekte in der Region sind durch die Bayerische Staatsregierung angemeldet worden, auch die B2-OU Forth, um in den Plan aufgenommen zu werden und soweit oben wie möglich auf der Liste zu stehen. Ende 2015 soll dann der neue Bundesverkehrswegeplan verabschiedet werden. Für Bayern wurden 399 Projekte eingereicht. „Mit den heutigen Mitteln bräuchten wir 160 Jahre,um alles zu verwirklichen“, verdeutlicht Martin Burkert,Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Bundestag. Die vielen Ortsumgehungen,die gefordert werden,seien mit dem BVWP nicht zu machen. Man müsste die Ortsumgehungen aus dem BVWP herausnehmen und ein eigenes Sonderprogramm auflegen.„Das bleibt eine heikle Nummer,das ist noch ungelöst“, bekennt Martin Burkert.

Nach seiner aufrichtigen Erläuterung zur allgemeinen Situation der Ortsumfahrungen wurde nicht nur uns himmelangst,sondern auch manchen anwesenden Bürgermeistern. Für uns stellte sich die Frage: Wird die B 2-Umgehung Forth in den „vordringlichen Bedarf"aufgenommen,und an welcher Stelle der Liste wird sie stehen? Wir teilen nicht die Zuversicht des Staatssekretärs und Bundestagsabgeordneten Stefan Müller und des Landtagsabgeordneten Walter Nussel (beide CSU), siehe Wochenblatt 48/2014. Das wird sehr schwierig.

mehr…

Sigmar Gabriel und Florian Pronold Hauptredner im niederbayerischen Bierzelt

Der Vizekanzler kommt nach Vilshofen. Die BayernSPD begrüßt Sigmar Gabriel als Hauptredner auf dem Politischen Aschermittwoch am 18. Februar 2015. Der Parteivorsitzende der SPD ist in gut zwei Monaten zum ersten Mal in seinen Funktionen als Vizekanzler und Wirtschaftminister Gast in Vilshofen. Bereits 2012 begeisterte Sigmar Gabriel tausende Festzeltgäste.

mehr…

Mehr Meldungen

  • 21.12.2014 | 14:30 | Eckental-OT Frohnhof
    Jahresabschlussfeier mit Ehrungen | mehr…
  • 22.12.2014 | 19:00 | Kleinseebach
    Mitgliederversammlung und Weihnachtsfeier des SPD OV Möhrendorf/Kleinseebach | mehr…
  • 12.01.2015 | 19:00 | Nürnberg
    Regionalkonferenz Bayern der SPD  | mehr…

Alle Termine